Nach der abgesagten drupa 2020 kommt die print fair 2020

Erstellt von Ing. Karl Patschka | | Messeinfo 20

Für die print fair 2020 laufen bereits die Vorbereitungen

Am 21. und 22. Oktober öffnet die Graphische zum 12. Mal ihre Türen für die print fair. Im Drupa-Jahr möchte das Organisationsteam viele innovative Lösungen rund um das Thema Druck präsentieren. 

Neben den Schülerinnen und Schülern der Graphischen waren 2019 rund 600 Fachbesucher beim grafischen Marktplatz in der Leyserstraße dabei. Mehrere Eye-Catcher, wie etwa der CoBo-Stack von MBO/Samhaber oder der neue Cutter von Zünd, legten die Basis für viele Fachgespräche. 

Heuer erhoffen sich die print fair-Veranstalter ein Plus bei den Besucherzahlen. Neben der Kooperation mit einigen Fachmagazinen läuft in den nächsten Wochen erstmals ein eigener Marketing-Mix an. Gespräche mit Besuchern und Ausstellern sind dabei die Ausgangsbasis.

Und das meinen Besucher & Aussteller

Ich besuche seit vielen Jahren regelmäßig die print fair – diese Veranstaltung ist alljährlich ein sehr gelungener Anlass, die Branchenkollegen zu treffen und Einblick in aktuelle Entwicklungen am Markt zu erlangen. Darüber hinaus bieten die Aussteller der printfair sowie das engagierte Team der Graphischen immer wieder einen innovativen Ausblick in künftige Technologien. Insgesamt hat man als Besucher und ehemaliger Student durch die Teilnahme an dieser Messe die Möglichkeit, seine persönlichen Strategien mit wesentlichen Argumenten anzureichern.

Barbara Lamatsch, Betriebsleitung, paco Medienwerkstatt, Wien

Einer meiner Hauptgründe für die Anreise aus dem Westen Österreichs ist es, dass man alle Lieferanten treffen kann und sich über viele Themen unterhalten kann. Auf Grund der Größe ist die print fair auch gut geeignet mein Netzwerk auszubauen bzw. zu erweitern!

Daniel Frömelt, Media & Werbung, RWF Frömelt – Hechenleitner Werbegesellschaft mbH

Die print fair hat sich mittlerweile zum Selbstläufer entwickelt, was mich sehr freut, auch weil ich es damals als mich Karl Patschka mit dieser Idee konfrontiert hat, in etwa so eingeschätzt habe. Eine echte win-win-win Situation. Top PR für die Schule. Gerne kommen die Kunden (meist ehemalige) Schüler ins alte Nest zurück, und für uns Lieferanten eine familiäre/neutrale Bühne zum Präsentieren. Oder anders gesagt, dort treffen sich alle sehr gerne immer wieder.

Martin Gastinger, Sales Manager Xerox Austria

Zurück
Foto_pf_Heft.jpg