Konica Minolta auf der print fair

Erstellt von Ing. Karl Patschka | | Aussteller 19

Wie bereits in den Vorjahren wird der Marktführer im Production Printing Bereich auch in diesem Jahr prominent auf der print fair 2019 vertreten sein. Diesmal mit einem System zur hundertprozentigen Qualitätskontrolle der Ausdrucke.

Mit “Auto Inspection Technology“ (AIT) wird jeder von einem Produktionsdruck-System gedruckte Bogen automatisch inline überprüft und sichergestellt, dass nur Ausdrucke geliefert werden, die höchsten Anforderungen genügen. AIT ist eine vollautomatische und geschlossene Prüftechnologie, die Probleme wie Schmutz, schlechte Bildqualität oder falsche Seitenreihenfolgen erkennt. Automatisch erstellt AIT zu den Ergebnissen einen Bericht, der über einen Webbrowser verfügbar ist. Notwendige Nachdrucke werden selbstständig produziert. Die neue Auto Inspection Technology von Konica Minolta erweitert das Intelligent Quality Care System IQ-501.

Optionale Einheit

Die IQ-501 ist eine optionale, an das Drucksystem installierte Einheit. Mit ihr können Farbmuster und Registrierungsmarken inline und in Echtzeit gescannt werden, um die Farbkonsistenz und die korrekte Registerhaltigkeit bei laufender Produktion sicherzustellen. Sie ist mit einem Inline-Spektralfotometer ausgestattet, das in Kombination mit dem Inline-Scanner für die Kalibrierung und die Profilerstellung genutzt werden kann, die für die Farbverwaltung und das Farbmanagement relevant sind.

Gezeigt auf der AccurioPress C6100

Gezeigt wird die IQ-501 mit der Auto Inspection Technology Erweiterung auf der print fair 2019 mit dem Produktionsdrucksystem AccurioPress C6100, das extrem schnellen Farbdruck mit bis zu 100 Seiten pro Minute bei einem breiten Spektrum an Druckanwendungen auf dünnem Papier, stärkerem Karton (52 bis 400 g/m²), Bannerdruck bis 1.300 mm Länge bzw. bis 762 mm im automatischen Schön/Widerdruck, strukturierten Medien und Kuverts erlaubt.

Zurück
konica_iq-intelligentQC_1920.jpg